Journal

arte - Doku-Tipps

Habt Ihr schon genug Dokus über die Künstler*innen der 80er gesehen? Natürlich nicht! arte hat zum Glück für Nachschub in der Mediathek gesorgt:

Sting - Grenzgänger und Freigeist - Ob als Solokünstler oder Frontman von The Police - Sting kann inzwischen auf eine über 40-jährige Karriere zurückblicken. Die Dokumentation befasst sich aber nicht nur mit der musikalischen Laufbahn, sondern auch mit dem Engagement für soziale sowie umweltpolitische Themen. Um dem Werdegang auf den Grund zu gehen, kommt der vielseitige Künstler im Rahmen eines Exklusivinterviews selbst zu Wort.
Hier geht es zum Porträt!

Eric Clapton - Leben mit dem Blues - Bereits seit den 60er Jahren ist Eric Clapton im Musikgeschäft aktiv. Der Dokumentarfilm gibt einen Einblick in die Höhen und Tiefen seines öffentlichen sowie privaten Lebens. Hierfür hat Clapton sogar Zugriff auf sein persönliches Archivmaterial gewährt. Der Blues kommt natürlich auch nicht zu kurz.
Wer mehr erfahren möchte, hier geht zur Dokumentation.

*Claudia Pilz/9.01.2021*/Zu weiteren Stories bitte nach unten scrollen






Die Hits der 80er und ihre Geschichten und mehr

Langeweile kommt derzeit nicht auf, wenn man in den Mediatheken von diversen TV-Senderstöbert. Diese haben zum Jahresbeginn einige sehenswerte und unterhaltsame Dokumentationen sowie Konzerte online gestellt.

Verdamp lang her - Die Hits der 80er und ihre Geschichten: In der rund 90minütigen Dokumentation des WDR werden die Geschichten zu 30 Songs aus den 80ern erzählt. Für den Unterhaltungswert sorgen die Kommentare von Zeitzeugen und Prominenten.
Die Sendung ist hier abrufbar!

Prince - Sexy Motherf***** - arte zeigt ein Porträt über Prince, das sich nicht nur auf seine Musik*konzentriert, sondern auch auf die Selbstinszenierung als Sexsymbol und Kunstfigur eingeht. Zudem kommen Freunde, Kollegen und Bewunderer des Ausnahmekünstlers zu Wort. Archivmaterial, Konzertmitschnitte und Videoclips verdeutlichen seine Wandlungsfähigkeit.
Die Dokumentation ist hier verlinkt!

Pop around the Clock - An Silvester präsentierte 3sat wieder rund um die Uhr Konzerte. Wer diese verpasst hat, findet die komplette Auswahl nun in der ZDF-Mediathek. Die Künstler*innen der 80er durften auch dieses Mal nicht fehlen. So gibt es Mitschnitte von Stevie Nicks, Prince, Chaka Khan, Eric Clapton, Roger Waters und Alice Cooper.
Hier geht es zu den Live-Events!

*Claudia Pilz/6.01.2021*/Zu weiteren Stories bitte nach unten scrollen.






Neuerscheinung 08.01.2021

Barry Gibb & Friends – Greenfields: The Gibb Brothers' Songbook Vol. 1: Das Album

Barry Gibb hat sich einen Traum erfüllt und die größten Hits der Bee Gees im County-Stil neu interpretiert. Als Gäste sind Country-Größen wie Dolly Parton, Olivia Newton-John und Sheryl Crow vertreten.

*Claudia Pilz/5.01.2021*/Zu weiteren Stories bitte nach unten scrollen.






MADIS

Traumhaft schöne Musik - zeitlos, vertraut und doch neue Klänge: Wer nun neugierig ist, sollte sich den Namen Madis merken. Der junge DJ und Produzent elektronischer Musik aus Krakau befindet sich auf den Spuren seiner großen Vorbilder Jean-Michel Jarre und Vangelis

Seine Musik ist eine Kombination aus klassischer Synthesizermusik mit modernem Trance und Electronica. Bereits 2013 veröffentlichte Madis sein erstes Mini-Album Ocean Rain. 2015 begeisterte er bei YouTube über 8 Millionen Fans mit einer Slow-Trance-Version von Hans Zimmers Interstellar. 2018 folgten die Tracks Nightwalk und Desert Of Lost Souls und wieder verzauberte er seine Zuhörer*innen.
Im Frühjahr 2020 erschien das erste Album Sea Of Tranquility. Inspiriert wurde Madis zu diesem Werk durch das 50-jährige Jubiläum der ersten Mondlandung.

Hier die offizielle HP: https://madis-music.com/

*Claudia Pilz/31.12.2020*/Zu weiteren Stories bitte nach unten scrollen.






PINBALL FX 3

Habt Ihr früher auch so gerne geflippert? Mein Lieblingsflipper war Getaway, bzw. Highspeed 1 & 2.
Die meisten Tische waren von der Firma Williams aus den USA und genau diese Company hat ihre Lizenzen an Zen Studios Ltd, einer ungarischen Softwareschmiede mit Sitz in Budapest vermacht.

Nun kann man also alle Tische der Firma Williams auf so sämtlichen Plattformen spielen, die es gibt, von Smartphone bis hin zum Mac und das in einer unglaubliuchen Grafik, bzw. Spielbarkeit! Alles weitere findet Ihr unter https://www.pinballfx.com/

*Volker Müller/28.12.2020*/Zu weiteren Stories bitte nach unten scrollen.






Jean-Michel Jarre - Welcome to the Other Side

Für den Silvester-Abend plant Jean-Michel Jarre einen Live-Stream der besonderen Art. Ab 23:25 Uhr wird er als Avatar (künstlicher Doppelgänger) - in der virtuellen Kulisse von Notre-Dame in Paris auftreten. Tatsächlich performen wird Jarre zeitgleich in einem Studio nahe der Kathedrale. Das Event wird von der Stadt Paris sowie der UNESCO unterstützt.

"Welcome to the Other Side" soll 45 Minuten dauern und wird auf diversen Streaming-Kanälen kostenlos übertragen. Ab dem 01.01.2021 soll das Konzert als Audio-Version verfügbar sein.
Die Streaming-Kanäle und weitere Informationen gibt es hier: https://jeanmicheljarre.com/

*Claudia Pilz/18.12.2020*/Zu weiteren Stories bitte nach unten scrollen.






ARTE: Dokumentation über Bryan Ferry

Die Dokumentation "Bryan Ferry - Don't Stop The Music" ist derzeit in der ARTE Mediathek verfügbar.
Bryan Ferry hat im September seinen 75. Geburtstag gefeiert. Anlass genug, um mehr über den Werdegang des abwechslungsreichen Künstlers zu erfahren. Auszüge aus den größten Hits dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Das Porträt ist bis zum 08.02.2021 hier abrufbar!

*Claudia Pilz/10.12.2020*/Zu weiteren Stories bitte nach unten scrollen.






Depeche Mode Mylène Farmer - Histoires de

Mylène Farmer hat ein neues Best Of Album veröffentlicht. In Deutschland ist das 3CD Set derzeit nur zum Streamen verfügbar. Da die Sammlung 52 Titel umfasst, sollte man für das Hörerlebnis etwas Zeit einplanen. Als besonderes Highlight gibt es 16 Live-Versionen der beliebtesten Songs.

mylene.net

*Claudia Pilz/5.12.2020*/Zu weiteren Stories bitte nach unten scrollen.






Depeche Mode Spandau Ballet: 40 Years - The Greatest Hits

Spandau Ballet lassen mit einem Greatest Hits Album Erinnerungen wieder aufleben. Der Zeitpunkt für die Veröffentlichung ist kein Zufall: Die erste Single "To Cut A Long Story Short" wurde im November 1980 veröffentlicht. Wenige Monate zuvor wurde der erste Plattenvertrag unterzeichnet.

Das Set "40 Years - The Greatest Hits" würdigt das Jubiläum mit 35 beliebten Titeln. Als Bonus gibt es eine CD mit 12" Mixes.

Zum Store!

*Claudia Pilz/3.12.2020*/Zu weiteren Stories bitte nach unten scrollen.






Depeche Mode Neuigkeiten von Depeche Mode

Sie haben es geschafft: Am 07.11.2020 wurden Depeche Mode in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Verleihung dieses Jahr nur virtuell stattfinden. Dave Gahan, Martin Gore und Andrew Fletcher bedankten sich u.a. bei ehemaligen Bandmitgliedern, Wegbereitern und Vorbildern. Den Clip zur Acceptance Speech findet Ihr hier!

Die zweite Neuigkeit kommt diese Woche aus dem Hause Martin Gore: Er hat für den 29.01.2021 seine neue Solo-EP THE THIRD CHIMPANZEE angekündigt. Einen Vorgeschmack gibt es bereits mit dem streambaren Titel Mandrill!

*Claudia Pilz/18.11.2020*/Zu weiteren Stories bitte nach unten scrollen.






Duran Duran live ARTE Concert - Duran Duran

Der Konzertfilm "A Diamond In The Mind Live" von Duran Duran ist derzeit in der ARTE Mediathek verfügbar. Dieser wurde im Rahmen der "All You Need Is Now" - Welttournee in Manchester 2011 aufgezeichnet. Die um nur zwei Titel gekürzte Version bietet 1,5 Stunden Unterhaltung in bester Qualität und eine abwechslungsreiche Titelauswahl. Bis zum 28.02.2021 besteht die Möglichkeit das musikalische Highlight hier anzusehen:
Hier geht es zum Live-Event!

*Claudia Pilz/14.11.2020*/Zu weiteren Stories bitte nach unten scrollen.






Power Up Cover
AC/DC - Das neue Album

Der 13.11.2020 ist ein Glückstag für Liebhaber des australischen Hardrock. AC/DC melden sich nach 6 Jahren mit Angus Young, der Stimme von Brian Johnson und 12 kurzweiligen Songs zurück.
Das internationale 16. Studioalbum ist eine Hommage an den 2017 verstorbenen Malcolm Young. Er hatte bereits an der Rohfassung des
Materials mitgewirkt. Die knapp 41 Minuten typischer AC/DC-Sound lassen einen trüben Novembertag kurzzeitig unter Strom stehen. Ein Interview zur Entstehung der Platte findet Ihr hier!

Buy and listen here!


*Claudia Pilz/13.11.2020*